Kreisfeuerwehrverband Delitzsch e. V.
Kreisfeuerwehrverband Delitzsch e. V.

Neuer Landes-Jugendfeuerwehrwart von Sachsen gewählt...

 

 

 

 

 

 

... Peter Hartmann

zum neuen Landes-Jugendfeuerwehrtwart

von Sachsen gewählt

Am 12. November 2017 haben sich die Delegierten der Landkreise und Vertreter der Politik im Sächsischen Landtag zu der 11. Delegiertenversammlung eingefunden. Nach der Würdigung der ehrenamtlichen Tätigkeit der Jugendarbeit in den Feuerwehren durch den Direktor des Sächsischen Landtages, Herr Dr. Metz, hat Landesbranddirektor Rene Kraus insbesondere hervorgehoben, dass die Tätigkeit in der Jugendfeuerwehr das Leben schult, wie es sonst kein Hobby machen kann. Dabei unterstrich er, dass die Jugendfeuerwehr einen wichtigen Beitrag für die Integration leistet und somit ein Ort der Demokratie ist.

 

Der scheidende Landes-Jugendfeuerwehrwart Andreas Huhn verweist in seinem letzten Bericht über die Leistungen der Leitung der Jugendfeuerwehr Sachsen mit Stolz auf die zunehmende Anzahl an neuen Jugendfeuerwehrmitgliedern in Sachsen, die er als einen großen Erfolg ansieht. Die Verabschiedung von Andreas Huhn ist nicht nur verbunden mit dem Dank und der Ehrungen der Kreisverbände des Landes Sachsen, sondern auch mit der Anerkennung seiner Leistungen durch Vertreter der Landesverbände Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen, der Bundeshauptstadt Berlin und nicht zuletzt des Deutschen Jugendfeuerwehrverbandes, der ihm die silberne Ehrennadel des deutschen Jugendfeuerwehrverbandes verleiht.

 

Gemäß Tagesordnung der Delegiertenversammlung erfolgt die Wahl des neuen Landes-Jugendfeuerwehrwarts, bei der sich Kamerad Peter Hartmann durchsetzt. Als seine Stellvertreter werden Lutz Reißmann und Sascha Mühleisen im ersten Wahlgang gewählt. Besonders stolz sind wir, dass zum ersten Mal mit Georg Seitz auch ein Führungsmitglied des Kreisjugendfeuerwehr Delitzsch, die Leitung der Landes-Jugendfeuerwehr Sachsen als Leiter des Fachgebietes Öffentlichkeitsarbeit stärkt, und somit u.a. auch die wichtige Aufgabe der Mitgliederwerbung und Sponsorensuche übernimmt. Weiterhin zieht als Kassenprüfer unser Kreisfeuerwehrjugendwart Holm Grüttner in das Führungsgremium der Jugendfeuerwehr Sachsen ein.

 

Abnahme der Jugendflamme...

... 1 und 2 in der Jugendfeuerwehr Zwochau.

Ein ereignisreiches Jahr geht für die Jugendfeuerwehren des Kreisfeuerwehrverbandes zu Ende. Grund genug für viele Wehren, sich den Stand der Ausbildung ihrer Jugendlichen durch die Abnahme der Jugendflamme bestätigen zu lassen. Dieser bundeseinheitliche Rahmenplan gibt dabei pro Altersstufe entsprechend dem Alter- und Kenntnisstand der Jugendlichen Vorgaben und stellt eine Hilfestellung für die Jugendwarte in den Wehren dar. Ziel der Jugendflamme ist es, die Ausbildung in den Jugendfeuerwehren interessant, abwechslungsreich und strukturiert durchzuführen.

Am 4.11.2017 haben 8 Jugendliche der Jugendfeuerwehr Zwochau ihren Wissensstand vor dem Verantwortlichen Leiter für Wettbewerbe vorgeführt. Dabei wurden in den Stufen 1 und 2 unter anderem gezeigt, wie man einen Notruf fachgerecht absetzt, entsprechende Knoten anlegt und das Feuerwehrfahrzeug bestückt ist. Aus dem Fahrzeug mussten die Jugendlichen entsprechende Gegenstände finden und diese dann mit ihren jeweiligen Funktionen und Einsatzmöglichkeiten erklären. Des Weiteren zeigten die Jugendlichen, wie man das Feuerwehrfahrzeug und die Einsatzstelle fachgerecht sichert und lösten zwei feuerwehrtechnische Aufgaben. Bereits unter dem Jahr haben die Jugendlichen an mehreren Maßnahmen für Spaß und Spiel teilgenommen, u.a. an einem Stationslauf im Dorf oder dem Kreisfeuerwehrcamp in Eilenburg.

Georg Seitz war begeistert von den motivierten Jugendlichen und deren Ausbildungsstand und übergab den Jugendlichen ihre Urkunden und Abzeichen. Er beglückwünschte die Jugendwartin von Zwochau, Susanne Semmler, für ihre hervorragende Arbeit.

 

Bowlingturnier der Jugendfeuerwehren in Leipzig...

Am Samstag, den 28.10.2017, fanden sich 30 Mannschaften der Sächsischen Jugendfeuerwehren im Bowl Play Leipzig ein. Der Landkreis Nordsachsen war mit je einer Mannschaft aus Schkeuditz und Tiefensee vertreten. Der Start der zwei Wertungsspiele war kurz nach 10 Uhr. Nach dem reichhaltigen Mittagessen gab es noch unterschiedliche Spiele, die den Jugendlichen und Ihren Betreuern viel Spaß machten.

Um 13:30 Uhr kam es dann zur ersehnten Siegerehrung, bei der die „Schkeuditzer Löschteufel“ bei den Mädchen bis 18 Jahren einen erfolgreichen 3ten Platz erreichten. Das Mannschaftsmitglied Sophie Rothe kam in der Einzelwertung bei den Mädchen  bis 18 Jahren mit 184 PINS auf den 3ten Platz.  

Die „Tiefenseer Bowlingdemonen“ konnten in der Altersgruppe Jungen bis 14 Jahren sogar den ersten Platz erreichen. Als spezielle Einzelleistung kam hier Paul Hohmann mit 239 PINS ebenfalls auf den ersten Platz bei den Jungen bis 14 Jahren. Die beiden Jüngsten des Teams wurden in der Einzelwertung in der Altergruppe der Jungen bis 10 Jahren bewertet. Dabei kam Franz Hohmann mit 210 PINS auf den 2ten Platz und Julian Strohkorb mit 209 PINS auf den 3ten Platz.

Beide Mannschaften hatten einen großen Spaß bei der Veranstaltung und bedanken sich bei der ausrichtenden Feuerwehr  Leipzig für die großartige Organisation.

 

Die 14. Delegiertenversammlung der Kreisjugendfeuerwehr und das        15. Floriansfest...

fanden vom 18.08. bis 20.08.2017  an der Kiesgrube in Eilenburg statt.

Es reisten dazu insgesamt über 350 Kinder und Jugendliche samt ihren Betreuer/Jugendwarte an, um gemeinsam ein tolles Wochenende zu erleben.

Zuallererst stand jedoch die 14. Delegiertenversammlung auf dem Programm, welche in diesem Jahr auch eine neue leitung für die Kreisjugendfeuerwehr Delitzsch wählte. In Vorbereitung der Wahl wurden die Berichtendes bisherigen Kreisjugendwartes, des Kassenwartes sowie -prüfers der vergangenen Wahlperiode verlesen und die Leitung anschließend entlastet.

Zur Wahl als Kreisjugendfeuerwehrwart stellte sich erneut Kam. Grüttner, welcher in einem offenen Wahlgang von den Delegierten mehrheitlich bestätigt wurde. Für die Funktion des stellvertretenden Kreisjugendfeuerwehrwart gab es 2017 zwei Kandidaten. Dort konnte sich Kam. Hartmuth Reithe gegen seine Kontrahentin Kameradin Peggy Gierth mit 54 zu 34 Stimmen durchsetzen.

Anschließend wurden die Fachgebietsleiter für die Bereiche Wettkampf, Fahrten und Lager, Jugendpolotik sowie Öffentlichkeitsarbeit berufen und mit den Auszeichnungen mehrer Kameraden/-innen begonnen. Durch ein herannahendes Gewitter mit Regenguss musste die Veranstaltung jedoch kurzfristig unterbrochen werden, da das Leib und Wohl aller Beteiligten an vorderster Stelle stand.

Das entstandene Durcheinander konnte von den verantwortlichen um Kamerad Grüttner schnell und souverän unter Kontrolle gebracht werden, sodass am Ende alle weitestgehend trockenen Fusses das Abendessen genießen konnten.

Schon am nächsten Tag war der Schreck vom Vorabend vergessen und die Spielstationen, welche sich das Jugendforum unter Leitung von Frances Hohrenburg entwickelte, konnte wie geplant durchgeführt werden.

Dort kam es neben Geschicklichkeit und Koordination natürlich auch auf den richtigen Teamgeist an, so absolvierten am Ende alle Jugendfeuerwehren die einzelnen Aufgaben mit viel Freude und Spaß.

Auch bei der anschließenden Abendveranstaltung gab es einige großartige Highlights, angefangen mit dem Talentewettbewerb bis hin Zeltlager-Song zog sich die Party bis in die späten Stunden.

Der Abschlusstag des Floriansfestes startete nach dem Frühstück wie schon beim letzten Mal mit dem "Neptunfest" woran sich dann die Siegerehrung der Lagerolympiade anschloss. Nach dem Mittagessen erfolgte zusammen mit der Verabschiedung der Teilnehmer noch die Vergabe der verbleibenden Auszeichnungenvom Freitag sowie die abschließende Lagerberäumung.

 

Die Leitung möchte sich nochmal riesig beim THW Eilenburg für die leckere Verpflegung danken, dem Team um Frau Millemann sowie den JRK Delitzsch.

 

Wir freuen uns schon auf eine weitere Wiederholung in 2019!

13. Landesauscheid der Jugendfeuerwehr Sachsen im Bundeswettbewerb

Vom 16.06.17 bis 18.07.17 fand auf dem Gelände des Wiprecht-Gymnasium in Groitzsch die Wettkämpfe der Jugendfeuerwehren statt.

Von unserem Verband nahmen unter Leitung des Kameraden Georg Seitz die Jugendfeuerwehren Bad Düben und Tiefensee teil.

 

Mit viel Aufregung reisten die Kinder und Jugendlichen mit ihren Betreuern am Freitag, den 16.06.17 an, bezogen Quartier bis dann an Abend die Begrüßung und Eröffnung des 13. Landesausscheid der Jf stattfand.

 

Um 9.00 Uhr am Samstag wurden nun endlich die Wettkämpfe eröffnet. Es nahmen 16 Mannschaften aus nah und fern daran teil. Nach vielen Übungen auf heimischen Platz konnten nun die Kinder und Jugendlichen aus Bad Düben und Tiefensee erstmals ihr Können bei einem Landesausscheid im Bundeswettbewerb zeigen.

 

Aber auch am Abend ging der Kampf um eine gute Platzierung weiter, denn nun mussten sie im sogenannten C-Teil ihre Kreativität präsenieren. Dazu haben die Kinder und Jugendlichen einen Sketch einstudiert, welcher super ankam.

 

Am nächsten Tag wurde mit viel Spannung die Siegerehrung erwartet.

 

Und wir gratulieren zu tollen Platzierungen:

12. Platz Jf Bad Düben und 13. Platz Jf Tiefensee

  

 

19 "frischgebackene" 

         Wertungsrichter

Kamerad Georg Seitz führte am 06./07.05.2017, erstmalig in dieser Art, ein Lehrgang für "Wertungsrichter" durch. Unerwartet bekundeten 19 Teilnehmer, davon 1 Kameradin und 5 Kameraden aus dem Verbandsgebiet Leipziger Land, ihr Interesse und verfolgten Kam. Seitz's Ausführungen.

Per PowerPoint vermittelte er die Grundlagen der Wettbewerbsordnungen, Richtlinien und Ausführungsbestimmungen der Deutschen Jugendfeuerfehr im Bundeswettbewerb, Leistungsspange, Internationaler Bewerb und der Jugendflamme.

Neben einem theoretischen, gab es auch einen praktischen Teil, bei welchem die Kinder und Jugendlichen der Jf Tiefensee eigens für die Teilnehmer einen kleinen Wettkampf vorführten. Dieser fand unter den Teilnehmern großen Anklang, da sie hier gleich ihr erlerntes Wissen in die Tat umsetzen konnten.

An dieser Stelle ein großes Danke an die Kinder und Jugendlichen der Jugendfeuerwehr Tiefensee für ihre Unterstützung!

Ein weiterer Dank gilt aber auch Frau Andrea Hohmann für die sehr gute Verpflegung an diesem Wochenende.

Bei  strahlendem Sonnenschein verabschiedeten sich alle Teilnehmer beim Kameraden Georg Seitz, welchem wir ein besonderes Dankeschön aussprechen möchten!

Für die Zukunft plant Kam. Seitz weitere Lehrgänge, bei welchen zum Beispiel einzelne Themen näher beleuchtet werden. Dazu sprachen die ersten Kameradinen und Kameraden bereits ihr Interesse aus.

19 "frischgebackene" Wertungsrichter sind bereit für ihren "Einsatz" sowie

Kam. Georg Seitz (hinten links) und Andrea Homann (vorne links)

Da schlagen Kinderherzen höher!

Über eine neue Errungenschaft können sich ab sofort die Kinder freuen. Dank Fördermittel vom Landesverband und der Unterstützung des Kreisfeuerwehrverbandes Delitzsch nennt die Kreisjugendfeuerwehr eine Hüpfeburg ihr Eigen.

Diese Hüpfeburg, natürlich im Feuerwehr Design, kann von den Ortswehren zu den verschiedensten Anlässen ausgeliehen werden.

Der Kreissjugendwart Holm Grüttner und sein Team wünscht viel Spaß.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kreisfeuerwehrverband Delitzsch e.V.